Kunst in Beton

Seit 2009 arbeite ich mit dem uralten Baustoff Beton, welcher gerade heute in Design und Architektur eine erfolgreiche Renaissance feiert. Im künstlerischen Schaffen aber ist Beton als Material als industriell-technisch, als Synonym für die „Betongesellschaft“ und als Umwelt zerstörend verfemt.

Dabei bietet Beton nie da gewesene Möglichkeiten und ist ein lebendiges Naturmaterial - seine visuelle wie die durch Begreifen erfühlte Ausstrahlung ist ehrlich, massiv, erdig, anziehend. 

In allen Erdzeitaltern entstanden betonartige Gesteine, Schichtungen, Strukturen. Mich interessiert die archetypische und organische Seite von Beton als Werkstoff. Beton selbst ist weder gut noch schlecht, entscheidend ist,  mit Formgebung, Struktur und Bearbeitungen diesem Material eine Seele zu geben und zu den eigentlichen Bedeutungen von Materie zu finden.

Keiner der in der westlichen Kunstgeschichte gängigen Begriffe zur Beschreibung von Kunstformen, wie etwa "abstrakt" oder "figurativ", kann meinem künstlerischen Schaffen vollkommen treffend eine Stimme verleihen.

Es geht mir nicht nur um eine einfache Darstellung von Objekten, sondern auch um den Ausdruck ihres Wesens. „Wesen“ und nicht Objekte sind Gegenstand meiner Arbeit.

Das verbindet mich zutiefst mit der Denkweise und Ästhetik des Zen. Ich versuche meine „Wesen“ in der Abstraktion auf das Wesentliche zu beschränken und ihre Poesie zu verstärken. 


www.kunstinbeton.de ©Homepage-Inhaber: Ingeborg Broederbauer- D - 12109 Berlin - Britzer Straße 58c - inge.broederbauer(at)kunstinbeton.de